​130 Unterzeichner für das Urban-Gardening-Manifest

16.Oct.2015

Vor einem Jahr veröffentlicht, zählt das Urban-Gardening-Manifest mittlerweile 130 Unterzeichner*innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Und nicht nur Urbanen Gärten unterschrieben, sondern auch Offene Werkstätten, Transition-Town-Initiativen oder Umweltbildungsprojekte haben das Manifest unterzeichnet. Ihnen allen liegt das gemeinsame Gestalten einer zukunftsfähigen, menschenfreundlichen und ökologischen Stadt am Herzen.

Nach wie vor entstehen an vielen Orten neue urbane Gartenprojekte, manche dieser Grünflächen wachsen und verstetigen sich mit den Jahren, andere müssen den Platz wieder räumen. Umso wichtiger also, das Manifest weiterhin hochzuhalten und zu verbreiten, um die Notwendigkeit von Möglichkeitsräumen und gemeinschaftlichen Experimentierfeldern jenseits der Kommerzialisierung, wie es die Stadtgärten sind, zu verdeutlichen.

Refugees welcome - neues Praxisblatt

25.Sep.2015

Flüchtlinge. In den Nachrichten. Auf dem Balkan. An den Grenzen. Und jetzt auch als neues Praxisblatt für Gemeinschaftsgärten. Werdet selbst ein aktiver Teil gelebter Willkommenskultur!

Schon 120 Manifestunterzeichner

15.Apr.2015

Über 120 Gartenprojekte unterzeichnen das Urban-Gardening-Manifest

Unter dem Motto "Die Stadt ist unser Garten" haben seit der Veröffentlichung im Herbst des vergangenen Jahres über 120 Garteninitiativen aus dem gesamten Bundesgebiet auf http://urban-gardening-manifest.de ein gemeinsames Manifest unterzeichnet.

Weiterlesen

Arabische und türkische Version online

04.Feb.2015

Neben der englischen haben wir nun dank der Unterstützung aus dem Gartennetzwerk eine Übersetzung ins Arabische und Türkische vorliegen. Wir danken den Übersetzer*innen Najeha Abid, Dr. Turgut Altug und Saniye Ozkaya!

Bericht über das Manifest in der TASPO

03.Dec.2014

Was gibt's Neues?

An dieser Stelle posten wir neuesten Infos und Entwicklungen rund um das Urban Gardening Manifest. Du hast einen Beitrag für diesen Bereich? Dann immer her damit!